Das Businesscenter

Anfang der 1990er-Jahre baute die Hansestadt Rostock in Kooperation mit der Universität Rostock das „Technologie­zentrum Warnemünde“. Die Idee dahinter: Klein- und mittel­ständische technologie­orientierte Unternehmen sollten speziell gefördert werden, um auf diesem Weg die wirtschaftliche Entwicklung Rostocks voran­zutreiben. Das Konzept gefiel auch dem Bund, der das Vorhaben mit Mitteln aus dem Gemeinschafts­werk „Aufschwung-Ost“ massiv unterstützte.

Das Businesscenter
Das Businesscenter

Inzwischen hat sich aus dem Technologie­zentrum das „Business­center Warnemünde“ etabliert. Der einmalige Forschungs- und Produktions­komplex ermöglicht eine wirtschafts­nahe Forschung und Entwicklung. Auf den mehr als 3 700 Quadrat­metern haben sich unter anderem Firmen aus den Bereichen Bio- und Medizin­technik, Zell- und Implantat-Technologie sowie Ingenieur­büros und Software­unternehmen angesiedelt.
Aus der direkten Nachbarschaft zu den zahl­reichen fach­verwandten Unternehmen ergeben sich optimale Synergie­effekte, beispiels­weise eine schnelle Verwert­barkeit von Forschungs­ergebnissen in markt­fähige Produkte. Das „Business­center Warnemünde“ bietet damit beste Forschungs- und Arbeits­bedingungen – und das nicht nur für Start-Ups.

Das Businesscenter
Das Businesscenter

Fakten und Zahlen

Der Gebäudekomplex besteht aus zwei drei­geschossigen massiven Büro­gebäuden:


© 2019 ISuMA